Betriebsschließungsversicherung bei Fritz & Fritz

(Stand: 14.04.2020)

Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zu Ihrer Betriebsschließungsversicherung im Rahmenvertrag von Fritz & Fritz:

 

Hotels und andere Beherbergungsbetriebe dürfen keine touristischen Übernachtungen anbieten. Die Aufnahme von Geschäftsreisenden ist nicht verboten. Die Aufnahme von Geschäftsreisenden ist daher erlaubt und muss soweit möglich angeboten und durchgeführt werden (Schadenminderungspflicht).

Ja. Umsätze der Geschäftsreisenden werden der Tagesentschädigung gegengerechnet.

Der Nachweis erfolgt über eine Umsatzaufstellung seit Schließung gemäß Zimmerbelegungsplan oder Reservierungsbuch inklusive Preise.

Nein, der Versicherer prüft ob die Tagesentschädigung in voller Höhe oder nur anteilig ausgezahlt werden kann. Siehe Punkt 4.

Der Versicherer prüft ob die Tagesentschädigung in voller Höhe oder nur anteilig ausgezahlt werden kann.

Bitte begründen Sie nachvollziehbar und ausführlich, warum Sie Ihren Betrieb freiwillig geschlossen haben. Gästestruktur vergleichbarer Zeitraum 2019 und/oder 2018 mit Anteil der Privat- und Gewerbereisenden, Wirtschaftlichkeit, Hygieneanforderungen nicht umsetzbar, Konzeption/Ausrichtung (Wellness, Tagung, Familienhotel, Kurgebiet).

Bitte prüfen Sie regelmäßig, bis zu welchem Datum Ihr Betrieb geschlossen ist und sorgen Sie für eventuelle Verlängerungen. Geänderte oder neue Einzelverfügungen bitte einreichen.

Ja. Umsätze werden der Tagesentschädigung gegengerechnet.

Der Nachweis erfolgt über eine Umsatzaufstellung seit Schließung gemäß Zimmerbelegungsplan oder Reservierungsbuch inklusive Preise bzw. Vereinbarungen mit Mietern. 

Bitte weisen Sie Ihre Tagesumsätze für die von der Teilschließung betroffenen Tage nach.

Bitte teilen Sie uns Ihre regulären Öffnungszeiten mit. Konnten Sie Öffnungszeiten verlegen, wenn nein, warum nicht?

Bitte orientieren Sie sich zur Sicherheit an den jeweilig gültigen Allgemeinverfügungen Ihres Bundeslandes.

Prinzipiell sollten Sie prüfen, ob Essen To-Go und/oder Lieferservice bei Ihnen möglich ist.

Ist das nicht der Fall, bitten wir um eine Begründung. Der Versicherer prüft dann, ob die Tagesentschädigung in voller Höhe oder nur anteilig ausgezahlt werden kann.

Der Schaden an verderblichen Waren ist mitversichert. Der Nachweis ist über Lieferscheine, Warenrechnungen und einer Aufstellung zu führen.

Staatliche Hilfen sollten Sie zumindest beantragen, dabei aber nicht verschweigen, dass Sie eine Betriebsschließungsversicherung haben und von dort möglicherweise Zahlungen erfolgen könnten und/oder bereits erfolgt sind. Ob die staatlichen Hilfen auf die Versicherungsleistung angerechnet werden oder Versicherungsleistungen staatliche Unterstützungen ausschließen / mindern, ist noch nicht klar.

Das Procedere ist noch unklar und kann möglicherweise von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ausfallen (z.B. ob politische Entscheidungen bzw. Abstimmungen mit den Gaststättenverbänden und den Versicherern erfolgen oder nicht).

Hier gilt ähnliches wie bei der Inanspruchnahme von staatlichen Hilfen. Die Einzelheiten eventueller Verrechnungen oder Anrechnungen sind noch nicht geklärt.

Nein, der Versicherungsfall ist bereits am 18.03.2020 von uns gemeldet worden. Eine konkrete Schadennummer wird Ihnen mitgeteilt.

 

Den Fragebogen zur Betriebschließungsversicherung finden Sie hier.