Technik

Wer eine Inhaltsversicherung besitzt, braucht keine Elektronikversicherung? Weit gefehlt! In vielen Diskotheken sammeln sich durch Licht- und Soundanlagen sowie Barausstattung hohe Werte an, die sinnvoll versichert werden müssen. Eine Inventarversicherung deckt aber nur Schäden ab, die durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Einbruch oder Vandalismus entstehen.

Dabei sind elektrische Geräte und Anlagen von viel mehr Gefahren bedroht. Überspannung, Feuchtigkeit, Bedienungsfehler, Sabotage und Konstruktionsfehler können erheblichen Schaden verursachen. Schlägt ein Blitz ein, ohne das ein Feuer entsteht, gehen Sound- oder Lichtanlagen kaputt, ohne das eine Versicherung den Schaden ersetzt. Wenn Sie teure elektrische Geräte und Anlagen im Unternehmen haben, sollten Sie auf diesen Schutz nicht verzichten.

Was Ihre Elektronikversicherung für Discotheken können sollte:

  • Betriebssysteme und Programme sowie Datenträger Ihrer IT sollten mitversichert sein
  • Diebstahl, Raub, Brand, Blitzschlag und Explosion,
  • Leitungswasser, Feuchtigkeit und Überschwemmung,
  • Bedienungsfehler, Fahrlässigkeit, Überspannung und Kurzschluss,
  • Vorsatz Dritter, Sabotage, Vandalismus und höhere Gewalt,
  • Konstruktions-, Material- und Ausführungsfehler.
  • Versicherung zum Neuwert, beim Teilschaden die Wiederherstellung

In unsere Allgefahren-Versicherung für Diskotheken ist auch Ihre Elektronik mitversichert.

Aktuelles zum Thema

BDT Discoversicherung

BDT: Club- und Discothekenbranche 2017

Ein Club- und Discothekenbesuch bleibt die beliebteste Freizeitbeschäftigung am Wochenende. „Es wird auch in Zukunft eine Vielzahl attraktiver Clubs und Discotheken geben! Die Besuchernachfrage ist nach wie vor sehr groß!“, erklärt BDTPräsident Hans-Bernd Pikkemaat.

Weiterlesen