Cyber-Schutz

Cyberversicherung fürs Hotel – was ist das?

Eine Cyberversicherung bietet Schutz, wenn die IT-Sicherheit Ihres Systems oder elektronisch gespeicherte Daten verletzt wurden. Sollten Daten gestohlen, gelöscht, verschlüsselt, verändert, missbraucht oder unrechtmäßig veröffentlicht werden, ersetzt die Cyberversicherung die Schäden und Kosten.

Der Fritz & Fritz Cyber-Schutz bietet genau diese Sicherheit und deckt finanzielle Risiken ab, die durch Cyberattacken und Datenrechtsverletzungen auf Sie zukommen können. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Sprechen Sie uns an!

Abgedeckt sind:

  • Schadenersatzansprüche Dritter
  • Betriebsunterbrechungsschäden
  • Kosten für die Wiederherstellung der Daten und Systeme nach einem Hackerangriff
  • Krisenmanagementkosten (z. B. IT-Forensiker, Rechtsanwälte, PR-Berater)
  • Zusätzliche Kosten (z. B. Benachrichtigungskosten)
  • Bereitstellung der entsprechenden Experten für das Krisenmanagement
Risiken im Internet

Risiken im Internet

Die finanziellen Folgen von Cyberkriminalität können sehr schnell existenzbedrohende Ausmaße annehmen.

Die Internetversicherung im Detail:

  • unterstützt im Umgang mit berechtigten Schadenersatzforderungen, die durch eine Netzwerksicherheitsverletzung, einen Bedienfehler, eine Datenrechtsverletzung oder eine Cyber-Erpressung hervorgerufen wurden
  • wehrt unberechtigte Forderungen ab
  • schützt bei Abmahnungen und Urheberrechtsverletzungen im Rahmen der eingeschlossenen Werbe-Haftpflicht
  • hilft bei Ansprüchen der Kreditkartengesellschaften, wenn Zahlungsdaten entwendet oder missbraucht wurden

  • bietet präventive Krisenberatung, wie einen Cyber-Krisenmanagementplan und ein umfassendes Online-Cyber-Training zur Sensibilisierung vor Cyber-Gefahren
  • erstattet im Schadenfall die Kosten für Krisenberatung, IT-Forensik, begleitende PR-Maßnahmen sowie Datenschutzanwälte
  • übernimmt die Kosten für die Wiederherstellung der Daten und des IT-System (inkl. Wiederherstellungskosten für IT-Hardware) sowie Aufwendungen für Strafrechtsschutz und eine nachgelagerte Sicherheitsanalyse
  • übernimmt Benachrichtigungskosten gemäß geltendem Datenschutzrecht inklusive der rechtlichen Beratung und Callcenter-Kosten
  • bietet eine Sicherheitsanalyse nach dem Schadenfall
  • erstattet Ertragsausfälle und Mehrkosten, wenn es durch eine Netzwerksicherheitsverletzung, einen Bedienfehler, eine Datenrechtsverletzung oder eine Cyber-Erpressung zum teilweisen oder komplettem Stillstand des Betriebes führt.
  • Zudem sind auch die Abschaltungen bei Wiederherstellung, auf Anordnung einer Datenschutzbehörde oder nach Angriffen auf die Website sowie Wechselwirkungs-Betriebsunterbrechungen zwischen versicherten Unternehmen mit eingeschlossen.

Assistance- und Service-Leistungen:

  • IT-Sicherheitsexperten der HiSolutions AG fungieren als ausgelagerte Cyber-Krisenabteilung
  • Paket an Präventionsleistungen zur Vorbeugung von Cyber-Schäden, wie Trainings für die Mitarbeiter*innen

Schon jetzt Absicherung der Cyber-Risiken von morgen:

Durch die nicht abgeschlossene Aufzählung von Cybervorfall-Auslösern (Triggern) sind auch neuartige Cyber-Risiken mitversichert.

Übernahme von Cyber-Eigenschäden und Kosten:

Eigenschäden wie Kosten für Krisenmanagement, IT-Forensik, begleitende PR-Maßnahmen, die Wiederherstellung der Daten und des IT-Systems (inkl. Wiederherstellungskosten für IT-Hardware), die Kosten für gesetzliche Informationspflichten sowie die Aufwendungen für Datenschutzanwälte, Strafrechtsschutz und eine nachgelagerte Sicherheitsanalyse werden übernommen.

Was kostet eine Cyberversicherung?

Der Beitrag richtet sich nach Ihrem Jahresumsatz und der gewünschten Versicherungssumme. Beispiel: Bei einem Jahresumsatz von 1 Mio. € und einer Versicherungssumme von 500.000 € liegt der Beitrag bei 68 € mtl. Laut einer Studie liegen die durchschnittlichen Kosten eines Cyberangriffs bei 70.000 €. (Studie: „Global Corporate IT Security Risks: 2013“ im Auftrag des Security-Anbieters Kaspersky Lab)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Fritz_Michael.jpg
Ihr Ansprechpartner:

Michael Fritz
Geschäftsführer Fritz & Fritz Risikoberatung UG und Fritz & Fritz GmbH

[T] +49 (0) 931 / 468 65- 0
[F] +49 (0) 931 / 468 65- 99
mi.fritz@fritzufritz.de

Cyber-Versicherung einfach erklärt:

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube-nocookie.com anzuzeigen

Aktuelles zum Thema

Cyber-Kriminalität: Bevor Sie selbst haften müssen!

Die Arten der Cyber-Kriminalität sind vielfältig und werden im Laufe der Zeit immer umfangreicher. Nie war es so leicht wie heute, im Internet Anleitungen und Tools für eine Cyber-Attacke zu finden. Durch den einfachen Zugang zu den Informationen kann also nicht mehr nur ein ausgewiesener IT-Experte, sondern theoretisch auch Ihr Nachbar zum Täter werden.

Weiterlesen

Internetkriminalität: Jeder zweite Betrieb betroffen

Der Anteil der Unternehmen, die hierzulande Ziel einer Cyber-Attacke wurden, ist 2020 auf 46 Prozent gestiegen! Jedes vierte Unternehmen wurde sogar mehrmals angegriffen, für 17 Prozent wurde diese Attacken sogar potentiell existenzgefährdend! Sind Sie wirklich vorbereitet?

Weiterlesen

Cyberkriminalität: Neue Angriffe auf Microsoft Systeme

Seit Anfang März greifen Hacker gezielt Microsofts Exchange Server 2010 bis 2019 an. Trotz eingeleiteter Gegenmaßnahmen durch Microsoft, ist die Bedrohung nicht abgewendet. Inzwischen läuft eine beispiellose Angriffswelle gegen entsprechende Exchange-Instanzen und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ruft die Alarmstufe Rot aus.

Weiterlesen