Elektrische Leitungen und Geräte

Defekte Kabel und andere elektronische Bauteile können Funken und Schwelbrände verursachen. Rund jeder dritte Brand entsteht durch Elektrizität. In manchen Fällen bleibt das Problem (beispielsweise ein Kabelbruch) lange Zeit unbemerkt, bis schließlich ein sichtbares Feuer ausbricht.

Als Gastronom sind Sie verpflichtet, elektrische Anlagen und Betriebsmittel regelmäßig fachkundig prüfen zu lassen. Berufsgenossenschaften und Versicherer haben jedoch unterschiedliche Fristen für die Elektroprüfung, die in der Praxis oftmals zu Verunsicherung führen. Wann und in welchen Abständen muss geprüft werden? Was muss geprüft werden? Wie muss geprüft werden? Wer darf prüfen?

Elektroprüfung ist Pflicht

Gesetzliche Regelung:

Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 (Unfallverhütungsvorschrift der Berufsgenossenschaft)

Ziel der gesetzlichen Regelung ist der Personenschutz. Bei Nichteinhalten der gesetzlichen Bestimmungen drohen dem Betrieb Strafen nach §25 ArbSchG (Ordnungswidrigkeiten) bzw. bei schweren Tatbeständen Strafen nach §26 ArbSchG (Straftaten).

Die einschlägigen Vorschriften können Sie hier downloaden:

DGUV Vorschrift 3 (zum Download) und die Wiederholungsprüfung (zum Download).

Versicherungsvertragliche Regelung:

Prüfung nach Klausel 3602 (Feuerklausel)

Die versicherungsvertraglichen Prüfpflichten sind viel umfangreicher als die gesetzlichen Anforderungen. Ziel der vertraglichen Regelungen ist der Sachschutz. Bei Nichteinhalten der vertraglichen Bestimmungen ist der Versicherer berechtigt die Schadenersatzleistung entsprechend zu kürzen.

Die einschlägigen Vorschriften finden Sie in Ihren Feuer-Versicherungsbedingungen. In neunzig Prozent der Policen ist eine jährliche Elektroprüfung durch VDS-Elektroingenieur vorgeschrieben!

Unterschiedliche Prüffristen

Fritz & Fritz hilft Ihnen bei der Einhaltung sowohl der DGUV Vorschrift 3 (Unfallverhütungsvorschrift der Berufsgenossenschaft), als auch der Klausel 3602 (Feuerklausel) der Versicherer. Mehr noch: Wir sorgen mit unseren Verträgen dafür, das Ihre Prüfpflichten vereinfacht sind und gleichzeitig kostengünstiger werden.

Gefährden Sie nicht Ihren Versicherungsschutz oder gar strafrechtliche Verfolgung im Falle eines Schadens! Sprechen Sie mit unseren Experten.

Aktuelles zum Thema

Brandschutz Beratung Hotel

Corona-Schließung: Worauf Sie achten sollten, wenn Ihr Betrieb pausiert

Die Corona-Krise zeigt, wie schnell wir uns durch äußere Einflüsse auf neue Gegebenheiten einstellen müssen. Viele Hotels und Restaurants mussten ihren Betrieb drosseln oder ganz einstellen. Ohne Kunden entsteht aber eine neue Risikosituation: Vieles, was im Alltag ganz automatisch richtig gemacht wird, kann schnell vergessen oder übersehen werden – und so zur Obliegenheitsverletzung werden, die den Versicherungsschutz gefährdet. Auch im Ausnahmefall, wie etwa einer Betriebsschließung, müssen Sie sich um eine vernünftige Risikosituation bemühen. Gewisse Maßnahmen helfen dabei, Schäden von vornherein zu vermeiden.

Weiterlesen

Unternehmensrisiken: Cyberkriminalität weltweit Nummer eins

Cyberkriminalität ist laut einer Studie der Allianz für Unternehmen weltweit zur größten Bedrohung geworden. Nach dem “Risikobarometer” des Versicherers liegen Cyberattacken auf Platz eins möglicher Bedrohungen, gefolgt von Betriebsunterbrechungen sowie Rechtsunsicherheiten andere politische Risiken. Naturkatastrophen belegen nur den vierten Platz.

Weiterlesen