Vorsorge & Vermögen

Sie investieren alle Energie in den Erfolg Ihres Unternehmens? Dann sollten Sie sich auch etwas Zeit nehmen, um über Ihre Vorsorge nachzudenken!

Was passiert, wenn Sie erkranken oder sich schwer verletzen? Gibt es Notfallszenarien und Handlungsbevollmächtige? Wenn Sie länger oder für immer ausfallen: Haben Sie vorgesorgt und Ihren Lebensabend abgesichert?

Generationswechsel im Familienbetrieb

Auch die Nachfolge in einem Familienunternehmen will geregelt sein. Dabei geht es nicht mehr bloß um die Weitergabe eines Wirtschaftsunternehmens. Häufig hängt am Betrieb eine ganze Familiengeschichte, ein Lebenswerk. Deshalb sind viele Übergaben ein komplexer Prozess, der von Experten begleitet werden sollte.

Fritz & Fritz unterstützt Sie bei der Entscheidungsfindung und kann Ihnen über sein Partnernetzwerk Experten vermitteln, die den Generationswechsel auch aus der Sicht von Steuerberatern betreuen.

Weitere Risiken im Hotel:

Gebäude und Inventar

Gebäude und Inventar

Um Ihr Unternehmen wirkungsvoll abzusichern, reicht es nicht, einfach eine Gebäudeversicherung fürs Hotel abzuschließen!

Brandgefahren

Brandgefahren

Hotelbetriebe tragen eine große Verantwortung für ihre Gäste und ihr Personal. Eine Vielzahl von Brandgefahren bedrohen nicht selten die Gesundheit oder sogar das Leben.

Elektrische Anlagen

Elektrische Anlagen

Defekte Kabel und andere elektronische Bauteile können Funken und Schwelbrände verursachen. Rund jeder dritte Brand entsteht durch Elektrizität.

Internetrisiken

Internetrisiken

Die finanziellen Folgen von Cyberkriminalität können sehr schnell existenzbedrohende Ausmaße annehmen – vor allem für klein- und mittelständische Unternehmen wie Hotelbetriebe.

Haftpflicht & Recht

Haftpflicht & Recht

Gründe für Rechtsstreitigkeiten gibt es viele: im Straßenverkehr, im Geschäftsbetrieb, im Umgang mit den Mitarbeiter*innen und Gästen. Auch wenn Sie ein friedfertiger Mensch sind, muss das nicht für die Gegenseite gelten.

Mitarbeiter Bindung

Mitarbeiter Bindung

Die Bindung von guten Mitarbeiter*innen ist heutzutage ein wesentlicher Faktor für den Unternehmenserfolg. Auch Sie sind gefragt, sich im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter*innen gut aufzustellen.

Aktuelles zum Thema

Seniorin Vorsorgeplanung Fritz & Fritz

Was es kostet, nicht vorzusorgen

Ihre Risiken im Unternehmen wachsen. Denn das Durchschnittsalter der Belegschaft steigt. Experten gehen davon aus, dass sich die Zahl der Krankheitsfälle in den kommenden Jahren verdoppeln könnte! Mitarbeiter*innen die zwischen 35-39 Jahre alt sind, haben im Durchschnitt zwölf Krankheitstage, 55-59-jährige schon 23,5 Krankheitstage**. Nur ein Tag Arbeitsausfall kostet im Gastgewerbe 248 Euro***. Wer „Krank zur Arbeit“ kommt, schwächt die Produktivität. Zudem werden Erkrankungen zu spät erkannt und führen zu Langzeitausfällen.

Weiterlesen
Küche Personal Mitarbeiterbindung

bkV – der wirkungsvolle Zusatz zum Gehalt

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen sind begrenzt und werden seit Jahren gekürzt. Viele Dienste müssen selbst bezahlt werden oder erfordern eine hohe Zuzahlung. Deshalb ist es lukrativ, Mitarbeitern spezielle Mehrleistungen in den verschiedenen Gesundheitsbereichen anzubieten, um die Leistungen der Krankenkasse aufzuwerten.

Weiterlesen