Steuerliche Behandlung einer bkV

Gestaltungsmöglichkeiten:

  • Für jede*n Mitarbeiter*in anwendbar bei geringen monatlichen Kosten
  • Wahlmöglichkeit: Welche Gruppe von Mitarbeiter*innen profitieren von der Maßnahme? Auch Azubis und Aushilfen? Welche Gruppe bekommt wie viel?

Bitte beachten Sie: Steuerungselemente wie Betriebszugehörigkeit, Führungskräftestufen etc. müssen klar definiert sein. Ein Ausschluss einzelner Personen ist nicht möglich.

 

Steuerlicher Behandlung und wirtschaftliche Effekte:

  • Rechtssicher seit Sommer 2019: Beiträge sind Sachlohn!
  • Keine zusätzlichen Steuern und Sozialabgaben bis zu 44 Euro pro Monat (ab 2022: 50 Euro pro Monat)
  • Gesamtkosten können als Betriebsausgaben abgesetzt werden
  • Lohn bleibt unverändert
  • Kostenersparnis auch aus verringerter Lohnfortzahlung
  • Die Reduktion um einen Krankheitstag bezahlt die gesamte Vorsorge

 

Eine bkV ist wirkungsvoller und günstiger als jede Lohnerhöhung! Und das beste: Sie haben keinerlei Verwaltungsaufwand mit Ihrer betrieblichen Krankenversicherung.